aufstemmen


aufstemmen
auf||stem|men 〈V. tr.; hat
1. mit dem Stemmeisen öffnen
2. den Fuß \aufstemmen (gegen) mit dem Fuß kräftig (gegen etwas) drücken
3. sich mit dem Ellbogen \aufstemmen sich aufstützen, sich auflehnen

* * *

auf|stem|men <sw. V.; hat:
1. gewaltsam, mit dem Stemmeisen öffnen:
eine Tür, den Deckel der Kiste a.
2. mit viel Kraft aufstützen:
seinen Fuß, sich [mit seinem Fuß auf etw.] a.
3. (Turnen) seinen Körper ruckartig in den Stütz bringen.

* * *

auf|stem|men <sw. V.; hat: 1. gewaltsam, mit dem Stemmeisen öffnen: eine Tür a.; Es war 'ne große Kiste, ich hab sie gleich in Ihr Arbeitszimmer raufgebracht und den Deckel aufgestemmt (Kemelman [Übers.], Freitag 42). 2. aufstützen: seinen Fuß, sich [mit seinem Fuß auf etw.] a. 3. (Turnen) seinen Körper ruckartig in den Stütz bringen.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • aufstemmen — aufstemmen: I.aufstemmen:1.⇨aufbrechen(1)–2.⇨auflegen(I,4) II.aufstemmen,sich:⇨auflegen(II,1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • aufstemmen — auf·stem·men (hat) [Vt] etwas aufstemmen etwas (mit einem Stemmeisen oder Meißel) gewaltsam öffnen <eine Tür aufstemmen> …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • aufstemmen — auf|stem|men …   Die deutsche Rechtschreibung

  • auflegen — 1. a) auflehnen, aufstemmen, aufstützen. b) aufdecken, ausbreiten, decken, legen; (geh.): breiten; (landsch.): eindecken. c) aufhängen; (salopp): aufknallen; (veraltend): abhängen, einhängen. d) auftragen, sich schminken, sich sc …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Hand [1] — Hand (Manus), der äußerste, aber zugleich der Haupttheil des menschlichen Armes, einer der wesentlichsten Charaktere der menschlichen Bildung, da, zu Folge des aufrechten Ganges des Menschen, seine vorderen Außenglieder nicht, wie bei Vierfüßlern …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kippe (Reck) — Übung zur Kippe (die Trainerin zeigt die Aufwärtsbewegung der geschlossenen Beine) Die Kippe ist ein Element im Gerätturnen, bei dem der Körper in vertikaler Ebene um eine feste Drehachse rotiert und dabei von einer tieferen Ausgangslage in eine… …   Deutsch Wikipedia

  • aufstützen — sich aufstützen 1. sich abstützen, sich aufstemmen, sich stützen. 2. sich aufrecken, sich aufrichten, sich aufsetzen, aufsetzen, sich gerade richten, sich hochrecken, sich hochrichten, sich in die Höhe richten, sich stemmen; (geh.): sich… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Draisine (Laufmaschine) — Abgewandelte Holzdraisine von ca. 1820, die Urform des heutigen Fahrrads und Motorrads das erste Fortbewegungsmittel auf Grundlage des Zweiradprinzips …   Deutsch Wikipedia

  • Kinderlaufrad — Holzdraisine von ca. 1820, die Urform des heutigen Fahrrads und das erste Fortbewegungsmittel auf Grundlage des Zweiradprinzips …   Deutsch Wikipedia

  • Sitzen — Sitzen, 1) eine der Stellungen, in denen der Körper verharrend sich befindet, bei welcher nämlich das Becken mit seinen um deswillen als Sitzknorren bezeichneten Hervorragungen den Stützpunkt für den oberen Körper abgibt, während die gebogenen… …   Pierer's Universal-Lexikon